Neue Ausgrabungen in Erding

Seit der KW 47 sind wir mit archäologischen Maßnahmen in Erding beschäftigt. Auf einer ca. 3000 qm großen Fläche auf einer Hanglage östlich der großen Kreisstadt erwarten uns und den AVE (Arch. Verein Erding)  vermutlich neolithische Siedlungsgruben im anstehenden Lehmboden. Weitere Details folgen…

Bannerwerbung

Die neue Bannerwerbung von PLANAteam Archäologie ist da. Macht sich gut an jedem Bauzaun. …Und an jeder Wohnzimmerwand bei Bedarf 😉

Bannerwerbung PLANAteam Archäologie

Ausgrabungen in Poing

Aktuell graben wir in Poing im Neubaugebiet W7 in einer endneolithischen bis frühbronzezeitlichen Siedlung der Münchner Schotterebene. Die Arbeiten haben im Januar 2018 begonnen und werden vsl. bis zum Jahreswechsel 2018/2019 andauern. U. a. wurde eine glockenbecherzeitliche Nekropole mit 8 Hockergräbern ausgegraben.

Hockergrab mit Gefäßbeigabe während der Freilegung

Startschuss der neuen Homepage

Im November konnten wir endlich unsere neue Website an den Start bringen. Wir wünschen damit viel Vergnügen. Einfach durchstöbern und die ganzen neuen Features entdecken. Nach und nach wird dann auch unser Archiv mit vergangenen Grabungen und Heldentaten aktualisiert. Unser herzlicher Dank für die Erstellung unserer Website geht an Herrn Philipp Lehmann von GERPANESE 

Die neue Website ist natürlich auch für Mobilgeräte geeignet.

Ausgrabungen in Unterschleißheim

Auf dem Gelände an der Landshuter Straße am südlichen Ortsausgang von Unterschleißheim konnten wir zwischen Juli und Oktober spätantike bzw. frühmittelalterliche Siedlungsreste in der Münchner Schotterebene ausgraben. Vor Ort wurden mindestens 23 Hausgrundrisse, 2 Grubenhäuser und 3 Brunnen mit Holzerhaltung aufgedeckt. Dendrochronologische Untersuchungen des dendrochronologischen Labors des BLfD in der Dst. Thierhaupten erbrachten Datierungsansätze für das beginnende 6. Jahrhundert n. Chr. Aktuell sind die Grabungen vorläufig abgeschlossen, eine kleine Restfläche wartet auf ihren Abzug und die anschließende Ausgrabung im Frühjahr 2019.

Eckpfosten eines hölzernen Brunnenkastens